Kategorie-Archiv: T-Shirt Druck

T-Shirt Geschichte

Ich liebe Shirts in allen Variationen und Facetten und daher habe ich mich schon immer dafür interessiert wie es in der Geschichte unserer Menschheit eigentlich dazu gekommen ist, dass sich jemand die Ärmel abgeschnitten und gesagt hat: „Das ist jetzt ein T-Shirt“.

Ich habe ein wenig in den Geschichtsbüchern gegraben um Anhaltspunkte dafür zu finden, wer und vor allem wie es dieses kleine Kleidungsstück in so gut wie jeden Kleidungsschrank dieser Welt gefunden hat. Mein Ergebnis möchte ich euch nicht vorenthalten, eines aber vorweg: Es gibt keine wirklich perfekte Antwort, leider. Bis heute streiten sich Historiker und Modefreaks um die Wahrheit und wälzen Theorien.

Das Tea-Shirt war nicht das Erste

Oft liest man viel über Matrosen, Arbeiter und Seeleute im 19. Jahrhundert, die extra gefertigte Baumwollkleidung mit kurzen Armen aufgrund der Bewegungsfreiheit trugen. Das „Tea-Shirt“ geht wiederum auf englische Adlige zurück, dessen Bedienstete eben kurzärmelig trugen und Tee servierten.

Natürlich begann dann in dieser Zeit irgendwann die Massenproduktion unserer beliebten T-Shirts, der Ursprung allerdings liegt noch viel weiter zurück. Ich behaupte nach eingehender Lektüre zu behaupten, dass bereits zu Ende der Steinzeit primitive Menschen gab, die sich mit Leder und baumwoll-ähnlichen Stoffen Leibchen zurechtgeschnitten haben.

Aufgrund der notwendigen Bewegungsfreiheit beim Jagen waren diese ärmellos und sahen aus wie ein „T“. Auch später auf vergilbten Papyrusrollen fand man Anzeichen auf shirtähnliche Bekleidungen. Dies liegt aber bereits mehr als 2000 Jahre zurück.

Am Anfang des 20.Jahrhunderts waren es wohl die ersten Idole und auch Kriegsrückkehrer die erstmals das Wort T-Shirt in den Mund nahmen. Der Rest ist bekannt und der beispiellose Siegeszug nimmt seinen Lauf.

Von der Unterwäsche zum provokativen Einzelstück

Zunächst nur als Putzlappen, Arbeitshemd oder Unterwäsche benutzt, wurde das Shirt bald zum Kommunikationselement. Man konnte sehr schnell und einfach kleine Botschaften auf dem Shirt platzieren, aufmalen oder Shirts drucken und gestalten lassen. Bei Demos, als Provokationselement, als Zeichen der Freiheit oder als Kleidungsstück der Hippies. Kein Kleidungsstück dieser Welt hat alle Entwicklungen der Neuzeit so hautnah miterlebt wie das T-Shirt. Chapeau!

Heute gibt es Millionen Einzelstücke und es werden jeden Tag mehr. Alleine meine Sammlung umfasst mehrere Tausend Exemplare. Manche noch eingeschweist.

T-Shirts mit Sexappeal und dem gewissen Etwas

Maennershirt-mit-Sexmotiv-bedrucktIch bin immer wieder mal auf der Suche nach neuen und ausgefallenen Ideen rund um das gute alte T-Shirt. Ich liebe es meine Sammlung stets zu erweitern und hier und da ein neues Stück mein Eigen zu nennen. Freunde nennen mich verrückt, aber ich nenne mich T-Shirt Sammler. Mich interessieren ausgefallene und spezielle Shirts, die man nicht an jeder Ecke findet. Dann ist es etwas für mich.

So bin ich ganz zufällig (na klar:-) ) auf ein paar Erwachsenenseiten gekommen und bin da auf eine Werbung gestossen, die mich aufhorchen lies und mein Interesse geweckt hat. Es ging um Pornoshirts bzw. T-Shirts die so richtig verbotene und pervers-derbe Sprüche aufgedruckt haben. Geleitet worden bin ich dann auf die schick und ansprechend gemachte Seite von pornoshirt.com, wo man am Anfang denken könnte: „Oh Mann wo bin ich hier gelandet?“

Jedoch beim Blick in Shirtshop von pornoshirt.com sieht man sofort, dass man sich hier auf Sexshirts bzw. T-Shirts mit anzüglichen Sprüchen spezialisiert hat. Man kann sogar Nacktbilder in einen T-Shirtdesigner laden und sich Shirts machen, die man besser nicht auf der Strasse tragen sollte. Wer ein schickes Aktfoto seiner Liebsten zur Hand hat, kann das mal probieren. Wer noch einen Schritt weitergehen möchte und nicht jugendfreie Motive aufdrucken lassen will, der kann sich hier so richtig austoben. Freunde der XXX-Filme kommen hier vollends auf Ihre Kosten.

Wem schon immer mal so ein richtig verbotener und anzüglicher Spruch auf der Zunge geklebt hat oder schon immer mal die Brüste (s)einer Frau oder andere schicke Körperteile (ich lasse der Fantasie hier mal freien Lauf) auf dem Leibe tragen wollte, ist hier bestens bedient. Für extreme T-Shirts mit Aufdruck eine spezielle aber gute Wahl.

Tipp: Als Geschenk nur für Personen geeignet, die eine große Portion Humor verstehen oder ganz offen mit solchen Dingen umgehen. Vor Weihnachten also nochmal drüber nachdenken wie „hart“ das Shirt denn nun wirklich sein darf.

 

 

Selbst gestaltete T-Shirt Mode wird zu einem Trend

tshirt-640Die Modekultur bringt Jährlich immer frische Trends hervor, welche in den Köpfen schöpferischer Gestalter entsprungen sind, sich entweder via das Internet verbreiten oder auf den Laufstegs dieser Erde und Modeschauen der Öffentlichkeit vorgezeigt werden.  Nach und nach erreichen die erfolgreichen Designstücke dann in die Einkaufsläden und Modeläden. so auch die tollen Designstücke von Radiopassagers.

Auch dieser Sommer verspricht bei weitem nicht nur heiß zu werden sondern auch ein paar modische Highlights hervorzubringen. Einen kleinen Vorgeschmack frischer Trends gibt es gegenwärtig bereits hier.

Kombis von Leder und Gürteln

Markant sind dieses Jahr diverse Kleidungskombinationen von schmalen Gürteln in einfachen Farben aus einer Lack-/ Lederkombination. Selbige können mit nahezu jedweder Alltagsklamotte gewandt getragen werden um ein neues, freches Aussehen zu bekommen. Grelle Aufdrucke sind in diesem Zusammenhang relativ out. Schwarz oder weiß hat hierbei Vorrang.

Modeentwicklung selber kreieren

Das Shirt gehört heutzutage zu den gefragtesten Kleidungsstücken der Erde. Wohin man schaut sofern das Wetter schön ist, kommen die T-Shirts aus dem Spint und an das Tageslicht. Der letzte Schrei sind in diesem Fall immer Shirts, die selber gestaltet und beflockt wurden. Und eins muss man sich dabei immer vor Augen halten, denn sich ein buntes T-Shirt selbst gestalten ist immer noch besser als ein langweiliges im Laden zu einem günstigen Preis zu kaufen. Also ab in einen Shirtdesigner und einfach mal etwas Anders machen. Aus einem simplen Shirtklassiker wird mittels kreativen Ideen und Entwürfen, die ganz beiläufig auftreten können, ein eigener Modetrend bzw. das eigene Einzelstück erstellt.

Wer einen Einfall für ein flottes Design derzeitig hat, kann sich danach  oder auch im Vorfeld ein bisschen Modegestalter spielen und sich Shirts und co. selbst anfertigen. Das Ganze geht, wie soll es anders sein, online.

Nicht nur weil Designerkleidung bekannterweise reichlich ins Geld gehen, sondern weil der Trieb so mancher Vorkämpfer nach eigener Ideenverwirklichung schreit, werden immer mehr Kleidungsstücke wie zum Beispiel Shirts, Blusen oder Pullover selbst gestaltet.

Je mehr Innovationskraft in die Waagschale wird und je einfallsreicher die Ideen zur Shirt Gestaltung, desto mehr Faszination hat man an den Rückäußerungen der Betrachter.

Zur Beflockung und Anfertigung des Shirts stehen in Zeiten des World Wide Webs jede Menge Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung, die sehr wohl zweckmäßig sind. Wer ein T-Shirt bedrucken oder beflocken möchte muss mittlerweile nur noch einen Onlineanbieter auserwählen und den T-Shirt Gestalter öffnen. Meistens sind vorgefertigte Kategorien zur Verfügung, welche die Ausrichtung vereinfachen und vom Start weg einen Überblick verschaffen. Uninteressant zu welchem Event man ein T-Shirt beflocken möchte, es stehen immer die stimmenden Motive zur Auswahl.

Wie darf es sein? Humovoll oder doch ernst?

eat-more-shirtOb todernst, humorig oder unanständig. Aber man kann keinesfalls bloß T-Shirts bedrucken lassen. Unsre Kinder machen es uns vor. Dank Druckfarben können auch selber Shirts gestaltet werden. Auch diese Färbungen und Formen sind wasserbeständig und Kids können sich beliebig austoben.

Wer professionelle Ausarbeitung wahren möchte, sucht sich am günstigsten aber keine Textilen Farben zum selber erstellen, sondern wählt einen Textildrucker nach seiner Fasson, der die eigenen Ideen auch umsetzen kann. Je nachdem wieviele Farben die Motive aufzeigen, umso signifikanter ist die Wahl der Drucktechnik.

Merke: Je mehr Farben ein Motiv hat, desto wahrscheinlicher muss der Digital-T-Shirt Druck verwendet werden.

Eine vorteilhafte Textildruckerei bietet neben dem traditionellen Flex- und Flockdruck ebenso den Digitaldruck an, welcher im Besonderen bei Photos erste Wahl ist. Gerade zu Veranstaltungen wo ein Geschenk mitgebracht werden soll, ist ein selbst erstelltes T-Shirt ein fantasievolles und beispielloses Geschenk. Der Beschenkte wird sich noch ewig daran erinnern und noch Dekaden seinen Kleiderkasten aufmachen und mit einem Lachen das Shirt rausholen. Ob für Freizeit, Hobby oder den Klub. Ein selbst bedrucktes T-Shirt ist zweckdienlich, individuell eine tolle Erinnerung.